Die erste Runde der Philosophie-Olympiade 2023/2024 ist beendet

Falls du ein Essay geschickt, aber keine Bestätigungsmail erhalten hast, melde dich bitte unverzüglich bei philosophy@olympiad.ch.

 

 

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt ist:

  • wer eine Schule in der Schweiz oder dem Fürstentum Liechtenstein besucht (z.B. Gymnasium, Berufsschule, Sekundarschule, International School)

  • wer als Schweizerin oder Schweizer resp. Liechtensteinerin oder Liechtensteiner oder wer mit Wohnsitz in der Schweiz oder Liechtenstein eine ausländische Schule besucht.

Nicht zugelassen ist, wer vor dem Stichtag eine Universität besucht. Wer am Stichtag das 20. Altersjahr vollendet hat, kann an der nationalen Selektion teilnehmen, ist aber an der Internationalen Philosophie-Olympiade nicht teilnahmeberechtigt.

 

Die kompletten Teilnahmebedingungen findest du hier. Lies bitte auch unsere Datenschutzrichtlinie.

Bewertungskriterien

Um teilzunehmen musst du weder Platos Werke in- und auswendig kennen noch zwei Jahre Philosophieunterricht hinter dir haben. Wichtig ist, dass du beim Schreiben auf Kohärenz (zusammenhängend und widerspruchsfrei argumentieren) und Überzeugungskraft (Behauptungen begründen) achtest. Indem du dir eigene Beispiele ausdenkst, zeigst du Originalität. Wir wollen wissen, wie du denkst! Weitere Kriterien für einen guten Essay sind Relevanz (den direkten Bezug zum Thema wahren) und philosophisches Wissen (das Thema in seinen philosophischen, nicht historischen Zusammenhang einordnen). Weitere Tipps findest Du hier.

 

Die Essays werden anonym von Philosophie-Studierenden und Lehrpersonen bewertet.

Ablauf

Die VerfasserInnen der besten Essays in jeder Sprache werden zum Halbfinal im Januar eingeladen. Dort können sich die Teilnehmenden für einen der Plätze am nationalen Final qualifizieren, der im März in Bern stattfindet. Die zwei besten TeilnehmerInnen des Schweizer Finals können an der Internationalen Philosophie-Olympiade(IPO) teilnehmen. Genaue Daten sind in der Agenda zu finden.